5.Mai

So, heute gehen wir noch einmal kurz zurück in die Vergangenheit bevor ich euch von meiner Paris Reise erzähle. Gut, der 5.Mai ist jetzt auch nicht so lange her. Genau gesagt, war er letzten Freitag. Obwohl dieses Datum doch sehr unscheinbar wirkt, ist es doch von 2 Ereignissen geprägt. Zum einen durfte ich am letzen Freitag am eigen Leib erfahren:), wie es ist als Deutscher in Holland die Befreiung Rotterdams von den Deutschen während des 2. WK zu feiern. An diesem Tag wird natürlich auch an all denjenigen gedacht, welche während des Krieges ihr Leben lassen mussten. Zugleich aber wurde in Holland natürlich einmal wieder trotz aller Trauer und Andacht eine riesen Party gefeiert. Manchmal könnte man denken, dass unsere Nachbarn so eigentlich jeden Event nutzen um mal so richtig Party zu machen.

Naja, tolle Geschichte denkt ihr euch sicherlich, aber der Hammer kommt ja noch. Der 5.Mai hatte nämlich für mich persönlich auch noch ein Jubiläum parat. Vor genau 2 Jahren durfte ich meine Fahrprüfung bestehen und habe meinen Führerschein erhalten. Ab da an hieß es Acht zu geben. Teilweise viel es mir doch sehr schwer den Radarfallen zu entkommen und Unfälle vorzubeugen. Doch im Fazit kann ich sagen, neben meiner unfallfreien und radarfallenfreien Zeit, bin ich doch eigentlich im Großen und Ganzen auch fahrfrei geblieben. Eine traurige Bilanz von 2 Jahren:) Das musste ich dann schmerzhafter Weise am Freitag auf meinem Fahrrad durch Rotterdam feststellen……

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

4 Antworten zu “5.Mai

  1. Anka

    Danke für diese irgendwie unterhaltsame geschichte. ich weiß, dass es für dich ein kleines drama bedeutet, aber sieh es positiv- ich hatte doch gerade ein wenig was zu schmunzeln. da ich ja in diesem jahr noch 21 jhare werde, so wie du auch, ist es uns ja möglich ein auto zu mieten. ist ein vorschlag… dann könnten wir eine autotour machen, bei der du dann ganz viel fahren kannst. eventuell so um weihnachten rum??? ein aufmunterungsversuch, damit du auch was zum schmunzeln hast! ich denk an dich!

  2. the port

    Man sollte jede!!! Gelgenheit nutzen um zu fahren. Vielleicht auch mal mit ’nem Zaunpfahl winken anstatt „Nein!“ zu sagen. 😉
    Zweiter positiver Aspekt. Du bist auch Unfallfrei, was mir ehrlich gesagt auch nicht unwichtig ist. Habe ich Dich doch am aller liebsten unversehrt!

    Sollten wir also irgendwann unterwegs sein, so wirst Du fahren müssen!

  3. Anka

    so viele angebote- na kati, diesmal sollte es nicht daran scheitern, dass du zu wenig fährst… strafzettel und punkte sind also in reichweite, sollten aber trotzdem fern bleiben. noch ein kleines beispiel zum schmunzeln: ICH! du musst zugeben, der ist echt witzig! pass auf, im juni sitzt du im auto und kurvst durch die gegend.

  4. u7e7cu7e8cu52aau529b..nu751fu65e5u5febu6a02u5594 Click https://twitter.com/moooker1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s