Ach, wenn doch schon Sommer wäre

Ja, nachdem ich so einige Beschwerden bezüglich der ausbleibenden Posts erhalten habe, dachte ich mir, dass werde ich heute ändern. Leider sind diesmal keine Bildchen oder spannende Infos mit dabei. Einfach mal ein kleines Lebenszeichen zwischendurch auf meiner abwechslungsreichen Seefahrt. Von einer Flaute kann man nämlich ganz und gar nicht sprechen. Kaum den ersten Tag in der Uni geht der Stress schon los und man denkt sich: Ach, wenn doch schon Sommer wäre.

Dann würde ich nämlich mit der Anka schön bei Riga am Strand liegen, danach in Tallin shoppen gehen und zwischendrin in Prag ein leckeren Palatschinken essen.

Außerdem wäre ich dann der Zukunft schon etwas näher und das wäre wirklich mal etwas Beruhigendes im Moment. Ich sag euch liebe Leut, setzt ihr einmal eure Segel und geht auf große Fahrt, ist es doch so schwer den vorgeschrieben Kurs zu halten. Da entdeckt man doch tatsächlich rechts und links wieder völlig neue spannende Dinge, die man nicht unbedingt missen möchte. Aber Gott sei Dank leben kommen wir alle aus einem Land, welches einem die Vernunft mit in die Wiege legt. Und welches einem die Anka schickt 🙂

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Rotterdam

2 Antworten zu “Ach, wenn doch schon Sommer wäre

  1. the port

    Hi Kathi!

    Kurs zu halten ist selbst bei gutem Wetter nicht immer einfach! Das hat sich im letzten Jahr auf dem Segeltörn mit nicht segelkundigen gezeigt. 😉
    Es gibt so unglaublich vieles auf dieser Welt was wir nicht kennen, doch es gibt recht wenig was es wirklich nicht gibt.
    (Solltes Du kennen diesen Spruch!)
    Ob man diese Dinge entdeckt oder ueberhaupt entdecken will, hängt manchmal nicht nur von einem selbst ab.

    Es ist einfach von a nach b zu segeln, wenn der Wind leicht und aus 90° Deiner Wegrichtung bläst. Verändert sich dies aber und gibt es Strömungen im Wasser, dann sollte man schon wissen wie man dafür sorgt, das man dort ankommt wo man hin will.
    Dafür muss man mal etwas gelernt haben. Genau das machst Du (Ihr) jetzt. Und das ist beruhigend fuer alle die Dich lieb haben.
    Was Du später daraus machst, und wohin Dich Deine Reise noch tragen wird ist nebensächlich.
    Hast Du einmal segeln gelernt, sollte es reichen, um bei nicht all zu starkem Sturm überleben zu können und zu wissen wo ein sicherer Hafen ist und wie Du ihn erreichen kannst.
    Das ist der Vorteil wenn man mal irgendetwas gelernt hat. Vieles braucht man einiges nie wieder und manches wird nach Jahren wieder wichtig, aber schaden tut es auf jeden Fall nie und wissen kann man es vorher auch nicht.

    Ist ja ungalublich so ein gedanklich Erguss schon am frühen Morgen!
    Ich hätte Philosoph werden sollen! 😉
    Kurz gesagt zieh Dir alles in Dein Hirn rein was geht! (Ausser Drogen =8-)

    Lieben Gruß auch an Anka

  2. Anka

    *freu freu*
    ach, ist das lieb von dir. aber im ernst- die erste uniwoche ist rum und ich bin schon wieder urlaubsreif… das geht doch gar nicht. aber ich häng mich auch an die segel und halte kurs. hab ja ein gutes vorbild. und die belohnung lassen meine ohren klingeln. das wird super schön- da im osten von europa.
    danke auch an den netten philosophen- mit sowas möchte ich öfter überschüttet werden.
    also, lasst bald wieder etwas von euch hören. in diesem sinne- GUTE NACHT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s